Verein freipflanzen

Gemeinschaftsgärten (Urban Gardening), Selbstversorgung, Vernetzung, Bewusstseinsbildung, Permakultur, Terra Preta, Wissensvermittlung, Soziale Begegnung, nachhaltiges Verwurzeln…

Eines der Ziele des Vereins freipflanzen ist die Errichtung von Nutzgärten in der Stadt (Gemeinschaftsgärten mit der Möglichkeit Beete zu mieten). Dies dient der Stärkung der lokalen Selbstversorgung und Nachhaltigkeit, wobei auch der soziale Austausch zwischen verschiedenen Kulturen, Alt & Jung, Erfahren & Unerfahren etc. ein wichtiger Faktor für die Ausrichtung des Vereines ist. Und natürlich der biologische Anbau von Gemüse, Kräutern, Beeren, Blumen, …

Ab dem Frühling 2014 entstand im Innsbrucker Stadtteil Reichenau der Gemeinschaftsgarten innsGART’l – einer der größten urbanen Gemeinschaftsprojekte dieser Art in Österreich und auch über die Grenzen hinaus!

In der Saison 2018 wird der Verein zwei praktisch gleich große Gärten mit jeweils 100 Privatbeeten und großzügigen Gemeinschaftsflächen führen. Der Aufbau eines neuen Gartens ist wegen eines Wohnbauprojektes am bisherigen Standort Langer Weg notwendig. Das innsGART’l geht damit in seine 5. Saison, für das innsNeueGART’l steht 2018 die erste Saison an.

Die Anmeldung zum Verein ist unter folgendem Formular möglich: https://www.freipflanzen.at/anmeldung

2018 sind bereits alle Beete in beiden Gärten ausgebucht, es ist jedoch noch möglich, in den großzügigen Gemeinschaftsflächen mitzumachen. Dazu bei der Anmeldung zum Verein (siehe oben) einfach nur Gemeinschaft wählen und kein privates Beet.

Informationen zur Mitgliedschaft im Verein freipflanzen und den Kosten für ein Beet können hier abgerufen werden: Mitglied werden

 

Erntedank_Feldfruechte

Bunte Gartenvielfalt im Herbst beim innsGART’l Erntedank Fest.

Advertisements